Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

BILDERGALERIE

Praxisangebote statt Bewerbungsgespräche

Viele Schüler nutzen die erste Mitmach-Ausbildungsmesse in den BBS Bremervörde

Zahlreiche Azubis standen den Schülern bei der ersten Mitmach-Ausbildungsmesse des Landkreises Rotenburg an den BBS Bremervörde an insgesamt 18 Informationsständen Rede und Antwort. Mit dabei waren: Baugeschäft Thobaben, Deutsches Milchkontor (DMK), Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (EVB), Friseurteam Bösch, Global Castings Stade, Hensel Heizung Klima Sanitär, KVG Stade, Landkreis Rotenburg, Mode Steffen, Poppe Malereibetrieb-Fahrzeuglackierung, rb-bau & Partner, Schmitz & Sanwald, Seier Unternehmensgruppe, Steeneck Holzbau, Steigenberger Hotel, Strako Strahlarbeiten und Korrosionsschutz, Thomas Unternehmen und die Bundesagentur für Arbeit. Fotos: Bick

Antworten auf viele wichtige Fragen zum Thema Ausbildung gab es beim Azubi-Talk. Die Schüler Maren und Felix (Mitte) interviewten zahlreiche Azubis und Mitarbeiter der teilnehmenden Firmen. Hier im Interview: Eike Brockmann.

Beim Stand der Firma Poppe konnten sich potentielle Maler und Lackierer Tipps von den Auszubildenden holen.
Erste Handgriffe wie im Friseurberuf? Auf der Mitmach-Ausbildungsmesse kein Problem.
Auch die EVB war auf der Suche nach Bewerbern. Besonders gefragt: Auszubildende in eher unbekannten Berufen.
Das Konzept hinter der vom Landkreis organisierten Messe: Selbst Hand anlegen und dabei ins Gespräch mit Azubis und potentiellen Arbeitgebern kommen. Trockene Bewerbungsunterlagen waren nicht gefragt.
Ein Highlight der Messe: Unter der Aufsicht von Profis konnten sich die Schüler am Steuer eines Baggers ausprobieren.
Alle Schüler der Schulen in Bremervörde und Oerel ab Klassenstufe acht waren eingeladen, in verschiedene Berufsbilder hineinzuschnuppern.
Zentraler Punkt der Messe: Auszubildene sollen für die Schüler als Ansprechpartner bereit stehen.
Und überall soll interagiert werden: So auch am Probentisch des Deutschen Milchkontors aus Zeven.

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970