Topartikel-Lokales

„Haus am See“: Ein Pächter scheint gefunden

Uhr Theo Bick
Noch steht das „Haus am See“ im Bremervörder Natur- und Erlebnispark ohne Pächter ein bisschen verlassen dar. In Kürze dürfte sich das ändern. Die städtische Natur- und Erlebnispark GmbH hat sich einstimmig für einen Interessenten ausgesprochen. Spätestens Ostern soll das Restaurant am Vörder See wieder für Gäste geöffnet werden – mit dem kulinarischen Schwerpunkt „Deutsche Küche“. Foto: Bick

Bremervörde. Am Mittwoch ist im Aufsichtsrat der städtischen Natur- und Erlebnispark (N&E) GmbH die Entscheidung gefallen. „Einstimmig“, wie der Aufsichtsratsvorsitzende Frank Pingel (CDU) betont, habe sich das Gremium für einen neuen Pächter für das „Haus am See“ entschieden. Verlaufen die nun folgenden Vertragsverhandlungen mit erfolgreich, soll der ausgewählte Bewerber in Kürze einen ab 1. April gültigen Pachtvertrag unterschreiben. Die Neueröffnung der von der Stadt für rund 500 000 Euro sanierten Gaststätte solle bis Ostern stattfinden, sagt Pingel. Über den Kandidaten selbst verrät er noch nichts.

Ende 2018 hatten Kennenlern-Termine mit insgesamt zehn Bewerbern stattgefunden. Wie viele davon bis zum Schluss in der engeren Auswahl waren, möchte Frank Pingel nicht verraten. „Wir wollen das Pachtverhältnis auf keinen Fall gefährden“, erläutert Pingel.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970