Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Lokales

Etappenweise zur „Isi“-WM

Uhr Von Frauke Siems
Mit der Fähre Ostendorf/Brobergen über die Oste: für die Stafettenreiter kein Problem. Ihre „Isis“ sind charakterfest und so schnell nicht zu erschüttern. Foto: Wetzstein

Bremervörde. Seit fast 20 Jahren findet regelmäßig zur Islandpferde-Weltmeisterschaft ein Stafettenritt statt. Ein Tross von bis zu 15 Freizeitreitern reitet vom letzten WM-Veranstaltungsort zum neuen. In diesem Jahr reitet die Truppe in wechselnder Besetzung in über 40 Etappen vom dänischen Herning nach Oirschot in den Niederlanden, wo vom 7. bis 13. August um WM-Titel und Medaillen gerungen wird. Am Wochenende haben sieben Reiter unter der Leitung von Ulrike Roosen-Runge am Islandpferdegestüt „Ostetal“ der Familie Wruck in Bremervörde Station gemacht.

In Deutschland sind die Reiter am 2. Juli mit dem Stafettenstab in Ellund aufgebrochen. Am 29. Juli will die Gruppe Haarlo an der niederländischen Grenze erreichen. Peter Kames aus Mönchengladbach ist der einzige Reiter, der die ganze Tour durch Deutschland im Sattel mitmacht. Die übrigen Teilnehmer sind zwischen ein bis fünf Tage dabei. Organisiert wird der Ritt von verschiedenen Verbänden, in Deutschland sind es der Islandpferdereiter- und Züchterverband (IPZV) Nord und die „Islandpferdefreunde zwischen den Meeren Schleswig-Holstein“.

Am Hof „Ostetal“ kommen die Reiter am Freitag gegen 18 Uhr an. Sie werden von Thorsten Wruck und seiner Frau Sabine Stahmann-Wruck begrüßt. Die Gäste satteln ab, versorgen die Pferde und genießen im Anschluss an einer großen Tafel unter der Hofremise das gemeinsame Abendessen. Hofbesitzer Thorsten Wruck, von Beruf Tierarzt, steht am Grill.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970