Topartikel-Lokales

Kein Bonus in Bremervörde

Uhr Theo Bick
Von den Corona-Prämien des Bundes profitiert ausschließlich die Belegschaft des Stader Krankenhauses. Buxtehude und Bremervörde gingen leer aus, wie der Betriebsratsvorsitzende Jürgen Fischer gegenüber der BZ deutlich gemacht hat. Foto: Archiv

Bremervörde. In einem in der vergangenen Woche in der BZ abgedruckten Interview mit Siegfried Ristau, Geschäftsführer der Elbe Kliniken sowie der OsteMed Kliniken und Pflege GmbH, ging es unter anderem um die Zahlung der vom Bund ausgeschütteten Corona-Prämien an die Belegschaft. Nicht nur das: Die Kliniken nahmen sogar eigenes Geld in die Hand, um allen Mitarbeitern eine finanzielle Anerkennung zukommen zu lassen. Was für manchen Leser nicht deutlich wurde: Von dem Geld profitiert ausschließlich die Belegschaft des Stader Krankenhauses. Buxtehude und Bremervörde gingen leer aus. Die BZ sprach mit Jürgen Fischer, dem Betriebsratsvorsitzenden an der Bremervörder OsteMed Klinik, über die Gründe.

Die Lesart des Interviews aus Stade sei unter Bremervörder Gesichtspunkten schon ein bisschen unglücklich gewesen, sagt Fischer. In der Belegschaft habe das durchaus Unmut verursacht. Denn der Haken an der Sache liege in diesem Fall im Detail. Die vom Bund bewilligten Coronaprämien fließen nur an Häuser, die einen gewissen Schwellenwert an Corona-Patienten während der ersten Welle von Januar bis Mai 2020 behandelt haben.

Dieser Wert, der bei kleineren Krankenhäusern bei 20 Patienten liege, sei im Bremervörder Krankenhaus sowie in Buxtehude, im Gegensatz zu den ElbeKliniken in Stade, nicht erreicht worden. Zumal die ersten Corona-Fälle in der Region erst ab März aufgetreten seien.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.

heimat-geschenk_Seemann-banner (ID: 1802122)

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970