Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Lokales

Steinewerfer muss in Haft

Uhr Von Andreas Schoener und Peter von Allwörden
Schon am ersten Prozesstag suchte Verteidiger Matthias B. Koch (links) immer wieder das Gespräch mit seinem Klienten . Die gemeinsame Strategie ist aufgegangen: Der Loxstedter ist vom Vorwurf des versuchten Mordes am Montag freigesprochen worden. Foto: Archivfoto Leuschner

CUXHAVEN/STADE. „Ich habe viele Fehler gemacht. So etwas wird mir nicht wieder passieren.“ Der 41-jährige Loxstedter zeigte sich bei seinem letzten Wort vor der Urteilsverkündung am Montag reumütig. Fünf Jahre und fünf Monate muss er ins Gefängnis, weil er mit seinem Komplizen während einer spektakulären Flucht mehrere Feldsteine auf die A 27 geschleudert hatte, um die Polizei abzuschütteln. Vom Vorwurf des versuchten Mordes ist der Mann jedoch freigesprochen.

Das Stader Landgericht folgte damit weitgehend der Argumentationskette von Verteidiger Matthias B. Koch, der eine maximale Freiheitsstrafe von fünf Jahren für gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr in Tateinheit mit Einbruchsdiebstahl gefordert hatte.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970