Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mit der Nutzung der Seiten und Services der Bremervörder Zeitung, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.     Mehr Infos
OK

Lokalsport

Vater-Sohn-Duell endet unentschieden

Uhr Michael Brinkmann
Die Gäste aus Hesedorf feiern den Treffer von F abian Müller zur 2:1-Führung. Die Partie endete 3:3.Fotos: Brinkmann

Ostereistedt. Auch im fünften Versuch hat es für den MTV Hesedorf nicht zum ersten Saisonsieg gereicht. Der Fußball-Kreisligist war am Sonnabend beim FC Ostereistedt/Rhade ganz nah dran am ersten Dreier, musste sich aber am Ende erneut mit einem Punkt begnügen. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff sorgte Lukas Oetjen mit einem Traumtor für den 3:3-Endstand.

Wie schon gegen Stemmen eine Woche zuvor musste der MTV Hesedorf spät den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor Ende einer langen Nachspielzeit kam Ostereistedt/Rhade noch zum 3:3-Endstand. Lukas Oetjen, Selsinger in Reihen des FC, hatte den Ball aus 18 Metern satt mit dem Vollspann getroffen und sehenswert im Kasten von Keeper Nils Kieslich versenkt. Diese Szene war nicht die einzige umstrittene in einer fußballerisch dürftigen aber durchaus unterhaltsamen Partie. Denn: Die Hesedorfer wollten zuvor ein Foul an MTV-Abwehrspieler Jannis Kropp gesehen haben. Schiedsrichter Thore Urban beurteilte die Situation anders und gab den Treffer.

Kropp hatte zuvor schon einmal im Blickpunkt gestanden. In der 59. Minute hatte der Schiri nach einem Zweikampf mit Johannes Meyer auf Elfmeter entschieden, den Timo Schlesselmann zum 2:2 verwandelte. Neun Minuten zuvor war der MTV Hesedorf durch den jungen Fabian Müller aus abseitsverdächtiger Position mit 2:1 in Führung gegangen.

In dieser Phase hatte die Partie Fahrt aufgenommen. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit, als beide Mannschaften im Kellerduell eher abwartend agierten, so dass es nur wenige Torchancen gab. Eine hatte MTV-Goalgetter Kristian Reitmann in der 40. Minute zur Führung genutzt. Clawes Heins sorgte in der 43. Minute für den 1:1-Pausenstand.

Als die Hesedorfer in der 79. Minute durch Reitmann, der nach einem dicken Patzer von Julian Bäron allein aufs Tor zulaufen durfte, die 3:2-Führung erzielten, deutete vieles auf den ersten Sieg für den Aufsteiger hin. Doch Oetjen hatte was dagegen und rettete das Team von Trainer Holger Steenbock vor einem kompletten Fehlstart.

Apropos Steenbock. Für den FC-Coach war die Partie zugleich das Aufeinandertreffen mit seinem Sohn Sebastian. Der spielt bekanntlich in der Hesedorfer Abwehrreihe. Dessen Bruder Jan-Philipp war unter den Zuschauern – ebenso wie die Großeltern. Ein Familiennachmittag.

Zum Spiel sagte Holger Steenbock: „Über 90 Minuten gesehen geht das Unentschieden in Ordnung. Wir haben heute die schlechteste Abwehrleistung der Saison geboten“.

Hesedorfs Spielertrainer Marco Hendreich, der wegen Gelb-Rot-Sperre am Sonnabend nicht auf dem Feld stand, meinte: „Wir haben viel Aufwand betrieben und insgesamt wenig zugelassen. Es ist natürlich sehr schade für uns, dass dem Ostereistedter der Ball in letzter Sekunde so auf den Fuß fällt“.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970