Lokales

Schleusenhaus soll weichen

Uhr Von Corvin Borgardt
Im Zuges des Umbaus des Ostewehrs in Bremervörde zu einer Sohlgleite soll das 1950 gebaute Schleusenhaus abgerissen werden.Foto: C. Borgardt

Bremervörde. Das historische Schleusenhaus am Bremervörder Ostewehr könnte schon bald Geschichte sein. Im Zuge des Wehr-Umbaus sollen das markante Bauwerk und ein Nebengebäude abgerissen werden. Wie berichtet, soll das Wehr zu einer so genannten Sohlgleite umgebaut werden, um Fischen den Aufstieg von der Unter- in die Oberoste zu ermöglichen.

In der vergangenen Woche hat der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) Vertreter des Landkreises Rotenburg, des Naturschutzes, der Landwirtschaft, der Sportfischerei, der Stadt Bremervörde und des Unterhaltungsverbandes Obere Oste über die Umbaupläne informiert. In einer Pressemitteilung wurde das Schleusenhaus mit keinem Wort erwähnt. Auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte der NLWKN nun, dass das Gebäude abgerissen werden soll.

Den kompletten Artikel können Sie in der gedruckten Ausgabe und im ePaper der BZ lesen.

heimat-geschenk_Seemann-banner (ID: 1802122)

RUNDSCHAU & SONNTAGSJOURNAL

DIGITALE BEILAGEN

SERVICE

Wir über uns
Unser Verlagsgebäude in Bremervörde

In unserem Verlagsgebäude mitten in Bremervörde in der Marktstraße wird die Bremervörder Zeitung produziert. Ansprechpartner aus den verschiedenen Abteilungen wie der Redaktion und dem Anzeigenbereich finden Sie hier. Mehr...


Kunden-Service

Abo-Service 04761 - 99739
Anzeigen-Service 04761 - 9970