Dienstag, 20. April 2021

NFV favorisiert Annullierung der Saison

Landkreis. Die Notbremse der Politik hat auch Konsequenzen für den Fußball. Weil der Corona-Lockdown bis zum 18. April verlängert worden ist, wird die laufende Saison in den kommenden Wochen und Monaten nicht wieder angepfiffen. Das Präsidium des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) hat gestern Abend bei einer Online-Sitzung darüber beraten und eine Entscheidung für nächste Woche angekündigt. Favorisierte Variante ist die Annullierung.

In einer Mitteilung an die Vereine und die Medien heißt es: es „zeichnet sich ab, dass mangels Eintritts der nach dem Stufenplan erforderlichen Inzidenzwerte und Öffnungsschritte das Mannschaftstraining und der Pflichtspielbetrieb nicht rechtzeitig wieder aufgenommen werden können, um an der sportlichen Fortsetzung und Beendigung der Saison 2020/2021 bis maximal zum 21.07.2021 festzuhalten“. Deshalb werde der Verband im Rahmen einer ordentlichen Verbandsvorstandssitzung in der kommenden Woche zur weiteren Planungssicherheit für Vereine und Verband eine alternative und finale Entscheidung zum Umgang mit dem Spieljahr 2020/2021 treffen.

Bevorzugte Variante sei der Abbruch in Form der Annullierung – „unter Berücksichtigung der Schnittstellenlösungen zwischen dem Niedersächsischen Fußballverband und den Spielklassen- und Pokalwettbewerben von übergeordneten Verbänden“. (mib)

Vorheriger ArtikelCorona-Gartenprojekte
Nächster ArtikelVom Leiden der Häftlinge

Related Articles

Letzte Artikel