Dienstag, 26. Oktober 2021

An drei Tagen Impfungen in Tetjus-Tügel-Sporthalle

Das Land Niedersachsen und der Kreis Rotenburg planen fürs Wochenende vom 23. bis 25. April eine große Impfaktion. An drei Orten im Landkreis wird geimpft – auch in der Sporthalle Tetjus-Tügel-Straße.

Hintergrund ist, dass die besonders vulnerable Gruppe der Impfberechtigten vorrangig und schnell geimpft werden soll. Das umfasst Personen über 61 Jahren aus der Gruppe mit der Priorität 2. Vom Land ist vorgegeben, dass zunächst vorrangig Personen über 70 Jahre aus der Warteliste zugewiesen werden.

Das Zevener Impfzentrum kann rund 4800 Termine vergeben und plant vom 23. bis 25. April Impfungen in den landkreiseigenen Sporthallen des Gymnasiums Bremervörde und der Pestalozzischule Rotenburg. Darüber hinaus wird am 24. und 25. April auch im Impfzentrum in Zeven geimpft. Ein Teil des Impfstoffs dafür wurde Ende vergangener Woche geliefert, eine weitere Lieferung erwartet das Impfzentrum in der kommenden Woche. Die Zweitimpfungen finden zwölf Wochen später statt. Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich über das Land Niedersachsen. Wer einen Termin erhält, wird vom Land per Brief oder E-Mail informiert.

„Schön, dass wir die Pläne zu dieser Aktion nahezu in der Schublade liegen hatten, erste Vorbereitungen bereits getroffen wurden und jetzt nur noch einzelne Details geklärt werden müssen“, sagt Landrat Hermann Luttmann. „Viele hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums und der Verwaltung wollen sich daran beteiligen, sodass wir die Impfungen an allen Impftagen komplett mit unserem eigenen Personal und in unseren eigenen Räumlichkeiten durchführen können.“ Damit es an den Impftagen keine großen Rückstaus gibt und möglichst schnell viele Menschen ohne lange Wartezeit geimpft werden können sei es wichtig, dass alle Impflinge ihre vollständig ausgefüllten Unterlagen und gegebenenfalls ihre Medikamentenlisten sowie ihren Impfausweis mitbringen. (bz)

Related Articles

Letzte Artikel