Donnerstag, 05. August 2021

„Zwei Welten“ beim Bauland

Bremervörde. 332000 Euro und 5,2 Hektar: Diese beiden Werte sorgten am Montagnachmittag im Bremervörder Finanzausschuss für eine hitzige Diskussion zwischen Bürgermeister Detlev Fischer (CDU) und den CDU-Abgeordneten auf der einen sowie den Oppositionsfraktionen SPD, WG Pro Bremervörde und insbesondere FDP/Grüne/Linke auf der anderen Seite. Die Opposition kritisierte bei der Debatte über den zweiten Nachtragshaushalt den Plan, besagte Summe für 5,2 Hektar im Vörder Feld für die Entwicklung von Bauland zu investieren.

Im Vergleich zur Sitzung am 9. Juni, als der Finanzausschuss den Entwurf für den zweiten Nachtragshaushalt zur Beratung in die Fraktionen überwiesen hatte (BZ berichtete), gibt es zwei wesentliche Veränderungen, die die Verwaltung empfahl. Neben den zu erwartenden Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer (siehe Infokasten) lediglich der eingangs genannte Posten in Höhe von 332000 Euro für den Flächenankauf.
Stefan-Hoppe Seyler (FDP) erklärte dazu, die von ihm geführte FDP/Grüne/Linke-Fraktion sei „nicht einverstanden mit dem Baugrund-Ankauf“. Sozialdemokrat Lars Lust stieß ins selbe Horn. Die SPD wolle das geplante Baugebiet nicht um 5,2 zusätzliche Hektar vergrößern. Auch Thorsten Wruck von der WG Pro Bremervörde, als Grundmandatsinhaber im Ausschuss nicht stimmberechtigt, schloss sich an. „Grundsätzlich ein Baugebiet? Ja! In dieser Größe? Nein“, so Wruck.

Angesichts der von Beginn an kommunizierten Gesamtgröße des Baugebietes von rund zehn Hektar (BZ, 2. Oktober 2020) habe er „wenig Verständnis dafür, dass das Baugebiet auf einmal als zu groß empfunden wird“, schaltete sich Bürgermeister Detlev Fischer in die Diskussion ein. Bei der ursprünglich angedachten Baulandentwicklung in Engeo sei sogar über eine Fläche von 15 Hektar geredet worden. „Damals hatten alle die Finger hochgehalten – alle“, erinnerte der Bürgermeister die Oppositionsvertreter. Das Vörder Feld sei natürlich nicht die beste Lösung, aber die einzige, die umsetzbar sei, so Fischer.

Related Articles

Letzte Artikel