Samstag, 27. November 2021

Bernd Schleßelmann will es machen

Seit 2006 ist Reinhard Aufdemkamp (CDU) Selsinger Gemeindebürgermeister. Im September will der 71-Jährige das Amt abgeben. Der Kandidat ist gefunden. Es ist sein Stellvertreter Bernd Schleßelmann.

Das „Sommermärchen“ der Fußball-WM in Deutschland war gerade ein paar Monate her, als Reinhard Aufdemkamp, der seit 2001 Mitglied im Selsinger Gemeinderat ist, im Herbst 2006 das Amt des Selsinger Gemeindebürgermeisters antrat. Eine lange Zeit ist seitdem vergangen. „Ich möchte nicht, dass die Leute irgendwann über mich sagen, dass ich nicht loslassen könne. Deshalb habe ich schon vor längerer Zeit beschlossen, dass dies meine letzte Amtsperiode sein wird“, betont der 71-Jährige bei einem Pressegespräch in seinem Selsinger Garten.

Es seien „sehr intensive 15 Jahre“ gewesen als Gemeindebürgermeister, räumt Aufdemkamp ein. „Aber das Amt samt seiner vielfältigen Aufgaben hat mir immer viel Spaß gemacht. Doch jetzt ist es an der Zeit, es in jüngere Hände zu geben“, sagt der Ex-Lehrer des Zevener St.-Viti-Gymnasiums, der seine lokalpolitische Karriere nicht komplett beenden wird, sondern im September erneut für den Selsinger Samtgemeinderat kandidieren möchte.

Für seine Nachfolge, erläutert Aufdemkamp, habe man in den Reihen der Selsinger CDU gemeinsam jemanden gesucht, „der verantwortungsbewusst und kommunikativ ist und über die nötige Erfahrung in der Lokalpolitik verfügt“. In Bernd Schleßelmann habe man ihn gefunden.

Related Articles

Letzte Artikel