Samstag, 25. September 2021

Brücke soll Zweck wieder erfüllen

Die Stadt Bremervörde will im Waldgebiet Vorwerk die „Ziegenbrücke“ über die Bever erneuern. Entsprechende Pläne bestätigte die Verwaltung auf BZ-Anfrage. Auch einen groben Zeitrahmen gibt es bereits.

Die Holzbrücke verbindet die Auestraße mit dem Vorwerk, von wo ein für den Durchgangsverkehr gesperrter Forstweg schließlich zur Vorwerkstraße und der Zevener Straße führt. Letztmalig erneuert wurde die Querung über die Bever Anfang der 90er Jahre. Schon damals wurde bei den Planungen ein Aspekt berücksichtigt, der erneut eine Rolle spielt. Im Notfall muss die sonst nur von Fußgängern und Radlern genutzte Brücke für Rettungsfahrzeuge passierbar sein.

Vorheriger ArtikelNeustart im Cultimo
Nächster ArtikelInfo-Besuch bei der Tafel

Related Articles

Letzte Artikel