Samstag, 25. September 2021

Brian Müller schnürt Viererpack

ANDERLINGEN. Eine sehr einseitige Kreisliga-Partie bekamen die Zuschauer am gestrigen Sonntag auf dem Anderlinger Sportplatz zu sehen. Der heimische SV wurde seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und besiegte den Kontrahenten aus Karlshöfen mit 6:0 Toren.

Gäste-Coach Florian Mahnken war dabei nicht zu beneiden. Da gleich acht Stammspieler fehlten, hatte er dem Anderlinger Angriffswirbel mit dem letzten Aufgebot nichts entgegenzusetzen: „In der ersten Halbzeit haben wir uns noch ganz gut verkauft. Im späteren Verlauf ließen die Kräfte nach und wir waren ohne Chance.“

Sein Gegenüber Tomas Meyer bemängelte an seinem Team etwas die mangelnde Torausbeute der ersten 45 Minuten: „Ansonsten war es ein gelungener Auftritt, den wir souverän nach Hause gespielt haben“.

Die Gastgeber setzten die TSVer gleich mächtig unter Druck und und schnürten ihren Kontrahenten in deren eigener Hälfte ein. Während die Gäste ausschließlich mit Defensiv-Aufgaben beschäftigt waren, spielten die Hausherren gekonnt über die Flügel und erarbeiteten sich eine Vielzahl an guten Möglichkeiten. So dauerte es auch nicht lange, ehe die erwartete Führung erzielt wurde. Brian Müller traf in der 13. Minute und ließ nur sechs Minuten später das 2:0 (19.) folgen.

Im Anschluss blieben die SVer am Drücker, überboten sich dabei am Auslassen der Torchancen. Entweder fehlendes Schussglück oder ein Abwehrbein der Karlshöfener Hintermannschaft verhinderten bis zum Seitenwechsel eine höhere Führung..

Nach der Pause brauchten die Platzherren noch etwas Anlaufzeit, ehe die Tormaschine wieder auf Touren kam. Brian Müller brach den Bann in der 59. Minute mit seinem dritten Treffer und sorgte für die endgültige Entscheidung. Zweimal Andre Steffens (62., 65.) und abermals Brian Müller besorgten den 6:0-Endstand. In der Schlussphase ließ der neue Tabellenführer nichts mehr anbrennen.

Während sich die spielfreien Anderlinger am kommenden Wochenende auf das anstehende Erntefest konzentrieren können, empfängt der TSV Karlshöfen am Samstag um 17.30 Uhr den TSV Gnarrenburg zum Nachbarschaftsderby.

Related Articles

Letzte Artikel