Dienstag, 26. Oktober 2021

Tennis: Vorfreude auf 1. KÜS Open

Bremervörde. Aufschlag zur Premiere: Mit der Online-Auslosung sind am Mittwoch die 1. KÜS Open in Bremervörde eröffnet worden: Von Freitag bis Sonntag findet das erste offizielle Tennisturnier in der Ostestadt statt. Gespielt wird auf der Anlage des TV Grün-Weiß Bremervörde in der Waldstraße sowie auf den drei Plätzen des benachbarten MTV Elm.

Wenige Wochen vor Ende der Freiluftsaison wird es noch einmal voll auf den Tennisplätzen. 90 Spieler und Spielerinnen haben sich zur Bremervörder Turnier-Premiere angemeldet, darunter viele Akteure aus der Region. Das freut ganz besonders den TV-Vorsitzenden Thomas Wagner. Die 1. KÜS Open finden im Rahmen der Rother-Turnierserie (RTS) statt. Das RTS-Finale gibt es vom 8. bis 10. Oktober in Bremerhaven.

Finalspiele in Bremervörde

Weil das Interesse für die Veranstaltung in Bremervörde enorm war, musste der TV GW beim MTV Elm anfragen, um zusätzliche Kapazitäten zu gewinnen. So stehen jetzt acht Plätze zur Verfügung. „Dafür sind wir dem Verein sehr dankbar“, so das BTV-KÜS-Open-Orgateam.

Mit der heutigen Auslosung der Paarungen hat der offizielle Teil begonnen, der erste Aufschlag folgt am Freitag um 14 Uhr. Am Samstag und Sonntag werden in Bremervörde und Elm von 9 bis 19.30 Uhr die Vorrunden- und Qualifizierungsspiele fortgesetzt. Der Finaltag findet am Sonntag, 26. September, ab 9 Uhr auf der Anlage von Grüß-Weiß statt. Hier steigen auch die Endspiele der Nebenrunde, denn wer sein Auftaktmatch verliert, ist nicht gleich aus dem Rennen. Der Ausrichter hofft auf gute Wetterbedingungen und viele Zuschauer. Besucher müssen sich vor dem Betreten der Tennisanlage über die Luca-App oder in Papierform einloggen. Das Vereinsheim darf laut aktuell geltender Corona-Warnstufe nur mit Maske betreten werden.

Das größte Teilnehmerfeld gibt es bei den Herren 30. Hier starten viele Spieler aus der Region wie beispielsweise Julien Burfeind (Hesedorf), die ehemaligen Bremervörder Handballer Torsten Junge, Jan Mühlich und Dennis Rademann (Bremerhaven) oder Selsingens Vereinstrainer Henning Stüben. Bei den Herren sind 16 Spieler am Start, darunter unter anderem die Lokalmatadoren Tobias Wilkens, Raphael Müller, Tristan Kück und Jannik Klingner. Favorit dürfte hier Nikolas Beißner (Leistungsklasse 6) aus Hameln sein.

Auch die Konkurrenzen Herren 40 und 50 versprechen packende Matches. Hier sind einige der besten Spieler des Gastgebers am Start. Bei den Herren 60 wollen mit Reinhard Junge (Bremervörde) sowie Ulrich Kozik und Norbert Saul (beide Hipstedt) drei Spieler aus der Region ihr Können zeigen. Die Meldezahlen bei den Damen fielen geringer aus. Hier gibt es nur elf Nennungen. Der TV Bremervörde ist mit Jennifer Ullrich, Bianca Schwelnus, Birgit Meyer, Nicole Murk und Theresa Borgardt vertreten.

Poloshirt für jeden

Neben dem Sport gibt es am Turnierwochenende auch ein kleines Rahmenprogramm. So ist das Modehaus Steffen mit einem Stand vertreten und bietet den Tennisinteressierten sein Head-Sortiment zu Sonderkonditionen an. Auch wird der Co-Sponsor die neue Mode-Steffen-App vorstellen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, seine Tennisschläger bespannen zu lassen. Günter Peters ist mit seiner neuen Besaitungsmaschine vor Ort.

Und: Jeder Teilnehmende erhält von KÜS ein Tennis-Poloshirt. „Wir und die Zentrale unterstützen dieses Turnier gerne. Es soll eine jedes Jahr stattfindende Einrichtung werden, um den Sport in Bremervörde zu fördern“, heißt es von den KÜS-Gesellschaftern Peter Dammann, Ulf Werner und Peter Brümmer.

Related Articles

Letzte Artikel