Mittwoch, 08. Dezember 2021

Razzia gegen Clankriminalität

Rotenburg/Bremervörde. Polizei, Zoll und weitere Behörden sind am Freitag im Landkreis Rotenburg mit rund 150 Einsatzkräften zu einer Großkontrolle gegen Clankriminalität ausgerückt. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, wurden dabei rund 30 Objekte überprüft – darunter Friseursalons, Spielhallen, Imbisse, Shisha-Bars, Bistros, Eiscafés und Restaurants an mehreren Orten im Kreisgebiet. Auch in Bremervörde fanden Kontrollen statt.

. Gemeinsam mit ihren behördenübergreifenden Netzwerkpartnern hat die Rotenburger Polizei im gesamten Landkreis diese groß angelegte Kontrolle zur Bekämpfung krimineller Clanstrukturen durchgeführt. Beteiligt waren neben der Polizei Beamte des Zolls, des Landkreises, des Gewerbeaufsichtsamtes und der kommunalen Ordnungsämter.

Mit mehreren Teams kontrollierten die zuständigen Ämter während der Öffnungszeiten die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften in den rund 30 Lokalen und Geschäften in Rotenburg, Visselhövede, Scheeßel, Sottrum, Sittensen, Zeven und Bremervörde. Die Polizei leistete ihren Partnern dabei Amtshilfe. Eingesetzt waren knapp 100 Polizei- und rund 50 Beamte anderer Behörden.

Am späten Freitagnachmittag begann die seit Langem geplante Aktion. Sie dauerte bis in den späten Abend. Dabei wurden diverse Verstöße gegen gewerbe-, steuer-, arbeits- und ausländerrechtliche Bestimmungen festgestellt, wie die Polizei mitteilte. Die zuständigen Ämter leiteten in diesen Fällen Ordnungswidrigkeits- und Strafverfahren ein. Zu außergewöhnlichen Vorfällen sei es Polizeiangaben zufolge aber nicht gekommen. Die Auswertung der gewonnenen Erkenntnisse dauert noch an.

Ziel des Ende Oktober 2020 gegründeten, behördlichen Netzwerkes ist die Bekämpfung der Clankriminalität durch gemeinsames Vorgehen auf allen Ebenen. Die Situation im Landkreis Rotenburg sei sicherlich nicht mit der in den Nord-Metropolen Hamburg und Bremen vergleichbar, so die Initiatoren der Partnerschaft bei der Gründungsveranstaltung vor einem Jahr, doch seien durchaus Verflechtungen der Familien auf dem Land und in den Großstädten untereinander erkennbar.

Diesem Phänomen, das durch Ablehnung bestehender Normen und Gesetze und durch kriminelles Verhalten gekennzeichnet ist, wollen die Kooperationspartner im Landkreis auch mit dieser Kontrollaktion entschlossen entgegentreten. (bz/dpa)

Related Articles

Letzte Artikel