Sonntag, 23. Januar 2022

Kommt jetzt die Winterpause?

Bremervörde. Wird am Wochenende noch gespielt oder nicht? Diese Frage stellen sich die Fußballer im Kreis Rotenburg angesichts weiterhin hoher Coronafall-Zahlen. Klarheit soll es am Donnerstagabend geben. Das erklärte gestern auf BZ-Anfrage der für den NFV-Kreis zuständige Spielausschussvorsitzende Frank Michaelis. Der Niedersächsische Fußballverband als Dach-Organisation hat sich bereits entschieden. Die Saison soll fortgeführt werden, heißt es aus Barsinghausen.

In einem an alle niedersächsischen Fußballvereine versandten Brief erklärte der NFV hierzu: „Vor dem Hintergrund des nachweislich geringen Infektionsrisikos an der frischen Luft hat sich der Niedersächsische Fußballverband für die mögliche Fortführung des Spielbetriebes im Freien – unter Einhaltung aller Hygienevorgaben – entschieden. Gleichzeitig haben jedoch die Kreis- und Bezirksgliederungen des NFV die Möglichkeit, Spiele (ggf. flächendeckend) abzusetzen und in Absprache mit den beteiligten Vereinen in das kommende Kalenderjahr zu verlegen.“

Die NFV-Kreise Celle, Heide-Kreis oder Stade hatten bereits am Wochenende reagiert und die vorzeitige Winterpause eingeläutet. Am Dienstag folgte der Fußball-Kreis Cuxhaven. Die aktuelle Entwicklung der Zahlen und die damit einhergehenden Vorgaben und die Diskussionen über erforderliche Kontaktbeschränkungen lasse den NFV-Kreis zu dem Schluss kommen, dass eine Aussetzung sinnvoll ist, heißt es in einem Schreiben des Vorsitzenden Thorsten Holz an die Vereine.

„Wir haben an dieser Stelle abgewogen: Wie wichtig ist für uns die Weiterführung des Spielbetriebs, auch unter den aktuellen Vorgaben, gegenüber dem Schutz aller. Wir haben uns hier ganz klar für die Gesundheit entschieden“, sagte Holz den Cuxhavener Nachrichten.

2G-Plus in der Umkleide

Und was macht der Kreis Rotenburg? Die Frage dürfte wohl unter anderem heißen: Macht es unter der in Niedersachsen seit heute für Innenräume wie Umkleide oder Vereinsheim geltenden 2-G-Plus-Regelung (Geimpft oder Genesen plus Test) und schwer zu bekommenden Testmöglichkeiten noch Sinn, die restlichen Spiele bis zum 12. Dezember durchzuziehen und dafür gegebenenfalls aufs Duschen und Umziehen im Warmen zu verzichten? Der Spielausschussvorsitzende Michaelis wollte sich dazu noch nicht in die Karten gucken lassen. „Wir tagen mit den Staffelleitern am Donnerstag ab 19 Uhr online und werden dann gemeinsam entscheiden“, erklärte der Lauenbrücker. (mib)

Related Articles

Letzte Artikel