Sonntag, 23. Januar 2022

Mit der Moor-Molly auf Tour

Der Verein „Findorffs Erben“ hat sich beim Namen für seine neue Lok entschieden. Ab sofort wird „Moor-Molly“ in Karlshöfenermoor und umzu ihre Runden drehen. Ein Wettbewerb half bei der Namenssuche.

76 Namensvorschläge waren in den vergangenen Wochen beim Verein eingegangen. „Aus Rotenburg, Zeven, ja sogar aus Holland haben wir Vorschläge bekommen. Die Ideen waren so gut, dass wir eigentlich 20 Loks brauchen könnten. Am Ende haben sich die Mitglieder mit knappem Vorsprung für den Namen Moor-Molly entschieden“, berichtete der Vereinsvorsitzende Richard Henning vor der Enthüllung des Namensschildes.

Michael Meyer, der Chef der Karlshöfener Firma Max Systems, sorgte innerhalb von drei Tagen dafür, dass der Name Moor-Molly pünktlich zur Namenstaufe an der Lok prangte. (bp)

Related Articles

Letzte Artikel