Freitag, 01. Juli 2022

Wunscherfüller wieder fleißig

Es ist eine Aktion von Tafel, Kinderschutzbund und einem Fitnessstudio: Am Mittwoch haben Kinder aus einkommensschwachen Familien Weihnachtsgeschenke erhalten. Großzügige Bürger waren die Spender.

Udo Driftmann, Leiter der Bremervörder Tafel, die ehrenamtliche Mitarbeiterin Waltraud van Rahden sowie Petra Fischer und Ursula Klöres-Hollmann vom Kinderschutzbund sorgten im Tafel-Haus dafür, dass jedes Päckchen zu seinem Empfänger gelangte.

Und so geht’s: Der Weihnachtsbaum im „My Time“ wird in der Adventszeit mit Papiersternen geschmückt, darauf stehen die Weihnachtswünsche von Kindern der Tafel-Kunden. „My Time“- Mitglieder und alle, die das Projekt unterstützen möchten, nehmen einen (oder mehrere) Sterne ab und besorgen, was darauf steht. In diesem Jahr wurden rund 100 Päckchen für Kinder bis zu zehn Jahren gepackt. Der Inhalt sollte den Wert von 15 Euro nicht übersteigen.

Related Articles

Letzte Artikel