Samstag, 24. September 2022

Baustart im Windpark bei Sandbostel

SANDBOSTEL/BEVERN. Nach mehrjähriger Planungs- und Genehmigungsphase starten in diesen Tagen die Bauarbeiten der vier neuen Windkraftanlagen im Vorranggebiet Sandbostel-Bevern. Damit werden Ende des Jahres insgesamt 13 Anlagen im insgesamt 127 Hektar großen Gebiet stehen. Die Bürgerenergie-Gesellschaft OsteWind GmbH & Co. KG wird eine der Anlagen selbstständig betreiben.

Mit einer Gesamthöhe von jeweils 238,5 Metern und einer Nabenhöhe von 164 Metern werden die vier neuen Nordex-Anlagen die vorhandenen Windräder weit überragen. Die Firma RWE errichtet seit dieser Woche das 22,8 Megawatt-Projekt. Drei Anlagen mit einer Gesamtleistung von 17,1 Megawatt (MW) gehören RWE. Eine weitere, baugleiche Turbine mit 5,7 MW Nennleistung, errichtet RWE dienstleistend für die lokale Bürgerenergie-Gesellschaft OsteWind GmbH & Co. KG. Die Gesellschaft wird diese selbstständig betreiben. „Nach der Fertigstellung, die nach derzeitiger Planung Ende des Jahres erfolgen soll, werden die vier Windkraftanlagen ausreichend grünen Strom produzieren, um mehr als 13.000 Haushalte klimafreundlich zu versorgen“, unterstreicht Jens Edler-Krupp, der für die Entwicklung von Onshore-Windparks von RWE in Deutschland verantwortlich ist.

Related Articles

Letzte Artikel