Donnerstag, 06. Oktober 2022

Acht Verletzte nach Brand

Bremervörde. Großalarm für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte: Ein Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses im Middelweg in Bremervörde hat am Samstagabend für Chaos und helle Aufregung im Stadtteil Neues Feld gesorgt. Das Gebäude musste evakuiert werden, acht Menschen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Um 21.10 Uhr ging am Sonnabend der Notruf bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ein. Im Keller eines Mehrfamilienhauses im Middelweg waren ein Kinderwagen und ein Fahrradanhänger in Brand geraten. Die Feuerwehr, die mit 50 Kräften im Einsatz war, hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Als problematisch erwies sich jedoch die starke Rauchentwicklung. Durch das Treppenhaus breitete sich der Rauch im gesamten Gebäude aus.

Acht Personen – darunter drei Kinder und Jugendliche zwischen zwei und 17 Jahren – wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. „Einige von ihnen wurden über Nacht dabehalten“, teilte ein Polizeisprecher am Sonntag mit. Rund 20 weitere Bewohner des Hauses konnten bei Familien oder Freunden unterkommen oder wurden vorerst in Hotels untergebracht. Auch die Notfallseelsorge und Betreuungseinheiten des DRK waren zwischenzeitig vor Ort. Der Einsatz dauerte bis weit nach Mitternacht. Polizeiangaben zufolge ist das Gebäude mit den acht Wohneinheiten nach dem Brand nicht bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (nb)

Vorheriger ArtikelReaktionen auf Krieg in Ukraine
Nächster ArtikelPkw prallt gegen Baum

Related Articles

Letzte Artikel