Samstag, 01. Oktober 2022

Sandbostel kann Favoriten nicht stoppen

LANDKREIgegen den Topfavoriten SV Viktoria Oldendorf bereits sieben Punkte hinter der Tabellenspitze. Bereits am Freitag gewann der TSV Byhusen das andere Wochenendspiel beim Heeslinger SC mit 3:1.

Heeslinger SC III – TSV Byhusen 1:3 (0:3). Für die TSVer war es der erste Sieg in der Runde und für den HSC im zweiten Spiel die zweite Niederlage. Byhusen erarbeitete sich nach einer mühseligen Anfangsphase mehr Spielanteile und ging in der 24. Minute durch Jost Tietjen, der zuvor zwei Gegenspieler und den Torwart austanzte, in Führung. Den Vorsprung baute Nicolas Wintjen (33.) aus, bevor nur wenig später nochmals Tietjen (37.) den Auswärtserfolg schon zur Pause so gut wie perfekt machte.

Gerken erleichtert

In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Gäste auf das Verwalten. Das Ergebnis war nicht gefährdet, bis die aufgekommenen Heeslinger durch Pascal Steffens (77.) verkürzten. Anschließend ergab sich spannende und sehr hektische Schlussphase, in der die HSCer für die tolle Moral nicht mehr belohnt wurden. Byhusens Spielertrainer Eick Gerken war nach dem Abpfiff erleichtert: „Der Sieg ist aufgrund der ersten Halbzeit verdient. Doch zum Schluss wurde es noch einmal eng.“

SV Sansbostel – SV Viktoria Oldendorf 0:4 (0:3). Mit einem Treffer von Jannek Brünjes war der Auswärtserfolg bereits nach neun Minuten auf den Weg gebracht. Anschließend gab es für die bemühten und ersatzgeschwächten Sandbosteler, die vor der Pause zwei weitere Ausfälle beklagten, nichts zu holen. Das hob der Gästecoach Jörg Blicharski hervor, der seine Spieler für die konzentrierte Abwehr und vor allem „überragende Arbeit gegen den Ball“ lobte. Sein Team habe nahezu alle Vorgaben umgesetzt. Nur die Chancenverwertung habe besser sein können. Für den Sandbosteler Trainer Henning Schmidt ging das Ergebnis ebenfalls in Ordnung: „Unter den Umständen war für uns nichts drin. Oldendorf hat es hervorragend gemacht.“ Während die Hausherren nur kämpferisch gefallen konnten, setzte eben die Gäste aus Oldendorf die spielerischen Akzente und sorgte für torgefährliche Aktionen. Die weiteren Treffer zum in der Höhe verdienten Endstand erzielten Nico Holsten (29.), Clemens Kücks (43.) und Malte Zarth (56.). (db)

Related Articles

Letzte Artikel