Dienstag, 05. Juli 2022

MTSV Selsingen verabschiedet sich endgültig

Selsingen. Mit 0:2 unterlag der MTSV Selsingen dem SV Pennigbüttel. Während die Gäste damit den Klassenerhalt gesichert haben dürften, kann in Selsingen endgültig für die Kreisliga geplant werden. Bei noch verbleibenden drei Spielen beträgt der Abstand zum rettenden Platz fünf jetzt 14 Zähler, der MTSV ist abgestiegen.

„Wir haben ziemlich früh nach einem Eckball und einem abgefälschten Schuss das erste Gegentor kassiert. Das 0:2 in der 55. Minute fiel aus dem Gewühl heraus. Während wir in ähnlichen Situationen nicht treffen, haben oft unsere Gegner mehr Spielglück. Mit der Einstellung und dem Auftreten meiner Mannschaft war ich heute trotz der Niederlage wieder einmal total zufrieden“, sagte MTSV-Coach Daniel Ariens nach der Partie.

Vor allem angesichts der Personallage war das für Ariens ein vernünftiger Auftritt. Man habe aber auch gesehen, was in dieser Liga das Ausschlaggebende war, warum Pennigbüttel die Klasse gehalten hat, und Selsingen nicht. „Die sind halt effizienter und effektiver. Das ist jetzt nicht das erste Spiel gewesen, in dem das so gelaufen ist. Es ist ja nicht so, dass wir in jedem Spiel chancenlos sind oder abgeschossen werden, sondern die Spiele waren meistens eng. Wir haben zwar nicht zehn riesige Chancen pro Spiel, aber es sind doch immer ein paar gute Möglichkeiten dabei, und die müssen wir halt effizienter nutzen.“

Direkt nach der Halbzeit habe es zwei, drei gute Chancen gegeben, und da müsse dann halt ein Tor fallen, sonst werde es immer schwierig, so Ariens. Auf der anderen Seite habe Pennigbüttel aus der ersten Halbchance das 0:2 gemacht. „Das sind halt die kleinen, feinen Unterschiede. Aber ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, auch angesichts des Wetters. Wir hatten am Ende drei Leute auf dem Platz, die vorher schon fast das ganze Spiel in der Zweiten bestritten hatten. Beispielsweise hat Marius Overhage in beiden Spielen 150 Minuten abgespult. Da sieht man mal, was wir personell durchmachen. Ich kann nur sagen: Hut ab vor den Jungs, auch vor denen, die aushelfen. (zz/ak)

Related Articles

Letzte Artikel