Dienstag, 05. Juli 2022

Kultige „Enten“ unterwegs

Luxus gibt es nicht im Citroën 2 CV. Trotzdem ist die „Ente“ gut 30 Jahre nach Produktionsende ein begehrtes Sammlerobjekt. Am Wochenende trat das automobile Federtier im Vörder Land im Schwarm auf.

Vor fast 32 Jahren wurden die letzten Citroën 2 CV gebaut. Besser bekannt ist die Modellreihe in Deutschland unter dem Namen Ente. Am vergangenen Sonntag machte sich die „Enten-Clique-Unterelbe“ mit 60 Fahrzeugen auf den Weg durch das Elbe-Weser-Dreieck, wobei sie in Klenkendorf und Poggemühlen vor herrlicher Kulisse pausierten.

Nach Corona-bedingtem Ausfall im vergangenen Jahr startete die „Enten-Clique-Unterelbe“ wieder eine große Ausfahrt mit zahlreichen der inzwischen historischen Kultfahrzeuge von Citroën. „Wer hätte gedacht, dass in unserem nassen Dreieck zwischen Bremen, Cuxhaven und Stade von frankophilen ‚Geflügelhaltern’ noch an die 60 der spartanischen, aber ungemein praktischen und komfortablen Clochard-Autos am Leben erhalten werden – schließlich verließ die letzte Ente im Juli 1990 das Werk“, zeigte sich Veranstalter Thomas Derlien begeistert. (bz)

Related Articles

Letzte Artikel