Dienstag, 05. Juli 2022

„Das gute Miteinander, das bleibt“

Bremervörde. Große Wiedersehensfeier am Gymnasium Bremervörde: Bevor das gelbe Gebäude im Herbst abgerissen wird, und die Schülerinnen und Schüler in den im Werden befindlichen Neubau umziehen, hat am Sonnabend für alle Ehemaligen ein „Tag der offenen Tür“ stattgefunden. Es gab Live-Musik, Info-Tafeln zur Schulgeschichte und zum schulischen Leben in über vier Jahrzehnten, Speisen und Getränke, aber vor allem viele nette Begegnungen und intensive Gespräche. Der Zuspruch war groß.

Organisiert wurde das Fest federführend von Lehrerin Gabriele Heupel und ihren Kollegen Sven Jantsch und Steffi Lüdemann. Heupel ist erfreut über den großen Anklang, den die arbeitsintensive Veranstaltung gefunden hat. Den ganzen Tag über strömten Besucher – ehemalige Schüler wie Lehrer – zur alten Lern- und Wirkungsstätte, um die alten Klassenräume noch einmal zu besichtigen und in Erinnerungen zu schwelgen. Köln, Berlin, Wiesbaden, München, Lübeck und Lüneburg: Viele Besucher hatten weite Anreisen auf sich genommen und sprachen von einem „unvergesslichen Tag“, der „glücklich“ gemacht habe. „Es gibt keinen schöneren Dank“, meint Heupel. „Die Orgagruppe hatte über Monate zwar viel Arbeit, aber auch viel Spaß.“

Related Articles

Letzte Artikel