Mittwoch, 10. August 2022

Ein Büro, das sich kümmert

„Erfahrene Bergsteiger wissen: Je anspruchsvoller der Weg zum Gipfel, desto schöner ist später der Blick ins Tal!“ Mit diesen Worten brachte Karin Schröder-Logemann am Freitag bei einem Festakt zur Einrichtung der neuen Seniorenberatungsstelle im Herzen Gnarrenburgs die Stimmung aller Akteure auf den Punkt. Die Vorsitzende des Ortsverbandes vom Sozialverband Deutschland (SoVD) hatte jahrelang für das Projekt gekämpft – und fand in der Kommunalpolitik, in der Verwaltung und nicht zuletzt beim Seniorenrat Gnarrenburg um Heide Cordes engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die alle an einem Strang gezogen haben.

Der Erfolg hat viele Väter und Mütter, wie auf dem Festakt deutlich wurde, zu dem Heide Cordes ins Bürgerhaus eingeladen hatte. Doch als „Gipfelstürmer“ können sich im Sinne Schröder-Logemanns vor allem die ehrenamtlichen Vorstände vom Seniorenrat und Sozialverband fühlen.

Die besonders „positive Veränderung im Miteinander in unserer Gemeinde“ finde ihren Ausdruck in dem Angebot des Sozialausschusses, das Büro eröffnen zu können, freute sich Heide Cordes. Ihr besonderer Dank galt SPD-Ratsfrau Melanie Blank und Bürgermeister Marc Breitenfeld (CDU) sowie der Gnarrenburger Verwaltung.

Related Articles

Letzte Artikel