Samstag, 08. Oktober 2022

TSV Karlshöfen total von der Rolle

Karlshöfen. Das mit Spannung erwartete Nordderby zwischen dem TSV Karlshöfen und dem TSV Bevern wurde zu einer ganz klaren Angelegenheit für die Gäste. Der Kreisliga-Aufsteiger dominierte das Match von Beginn an und gewann letztendlich auch in der Höhe verdient mit 7:0 Toren.

Wesentlich besser gelaunt war sein Gegenüber Patrick Wellbrock nach dem ersten Saisonerfolg seines Teams: „Wir haben es ganz gut gemacht. Hinten nichts zugelassen und nach vorn zielstrebig und treffsicher agiert.“

Schon sehr frühzeitig übernahm der Aufsteiger das Zepter und erspielte sich nach anfänglichem Abtasten die ersten guten Gelegenheiten. Der Treffer zum 1:0 gelang Dominik Willen (19.) mit einem verwandelten Foulelfmeter. Fortan erhöhten die Gelb-Schwarzen den Druck und kamen nur sechs Minuten später durch Lennart Busch zum 2:0. Der TSV Bevern spielte bei den hochsommerlichen Temperaturen kontrolliert weiter, konnte bis zur Halbzeit aber keine weitere Chance nutzen.

Das änderte sich im zweiten Abschnitt. Das Auswärtsteam führte nun vollends die Regie und profitierte von den vielen Abspielfehlern der völlig überforderten Heimelf. Insbesondere der spielstarke Angelo Abel wusste zu überzeugen und trug mit seinen drei Toren (48., 62., 72.) maßgeblich zum glatten 7:0-Sieg bei. Für die beiden weiteren Treffer zeichneten sich Justin Brünjes (59.) und der eingewechselte Luis Von-Der-Fecht (77.) verantwortlich.

Am kommenden Sonntag steht für Bevern die Reise zum TuS Bothel an, während die Karlshöfener ein weiteres Nachbarschaftsduell beim MTSV Selsingen bestreiten dürfen. (tk)

Related Articles

Letzte Artikel