Sonntag, 29. Januar 2023

Alfstedt: Windrad-Fasern im ganzen Ort

Uwe und Karin Tiedemann müssen auf ihrem Alfstedter Acker nicht lange suchen, bis sie kleine Kunststoffteile finden. Sie stammen von einem abgebrochenen Windkraftanlagen-Flügel, der seit Monaten defekt ist und jetzt dafür sorgt, dass jede Menge kleine und größere Plastikteile im großen Umkreis verteilt sind. Die Flächen sind so nicht mehr bewirtschaftbar.

Wie berichtet, knickte am 15. September das Rotorblatt einer Windenergieanlage im Windpark Alfstedt ab. Am 29. September riss es komplett ab. Die Bruchstelle ist groß, aus ihr gelangen seit Monaten feinste Kunststofffasern und auch größere Teile in die Umgebung. Das Rotorblatt ist aus Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) gefertigt.

Related Articles

Letzte Artikel