Dienstag, 16. April 2024

Gute Nachrichten und viele Wünsche

Der Bremervörder Doppelhaushalt 2023/24 nimmt langsam, aber sicher Gestalt an. Kämmerin Carmen Oelenbüttel hatte für die Mitglieder des Bremervörder Finanzausschusses positive Nachrichten im Gepäck, dennoch bleibt die Lage finanziell angespannt.

Durch steigende Schlüsselzuweisungen vom Land (1,22 Millionen Euro) sowie höhere Anteile für die Gemeinden bei Einkommens- (358.000 Euro) und Umsatzsteuer (26.000 Euro) stehen fast 1,6 Millionen Euro zusätzliche Erträge für 2023 zu Buche. 2024 verbessert sich die Ertragsseite um 1,01 Millionen Euro.

Related Articles

Letzte Artikel