Samstag, 23. September 2023

2,3 Mio. Euro für Moor und Geest

Grenzübergreifend denken und Großes bewirken, das ist das Ziel in der Region Moorexpress-Stader Geest. 2,3 Millionen Euro aus dem Regionalentwicklungsprogramm Leader stehen bis 2027 zur Verfügung. Mit dem Geld sollen mehrere Projekte umgesetzt werden.

Zur Region Moorexpress-Stader Geest gehören die Stadt Bremervörde, die Samtgemeinde Geestequelle und die Gemeinde Gnarrenburg sowie aus dem Nachbarkreis Stade die Samtgemeinden Harsefeld, Fredenbeck und Apensen. Zusammen haben die sechs Kommunen den Sprung in die Erste Liga der EU-Förderperiode 2023 bis 2027 geschafft. Den Wechsel von der ILE- zur Leader-Region sehen die Akteure als Aufstieg an. Größter Unterschied: „Jetzt können wir in der Gruppe entscheiden, was gefördert wird“, sagt Harsefelds Samtgemeindebürgermeisterin Ute Kück als Gastgeberin beim Termin anlässlich des Förderbescheids im Harsefelder Rathaus.

Related Articles

Letzte Artikel