Sonntag, 14. April 2024

Hauptsache „mal wieder raus“

In so großer Besetzung saßen sie lange nicht zusammen: Am Sonnabend haben die Mitglieder der heimatlichen Vereinigung „Steen Eek“ im Hotel Daub in Bremervörde ihr Familienfest veranstaltet. Es gab Grünkohl, Tanz und für Manfred Antons den Kohlorden.

Stimmen murmeln, Geschirr klappert, und leise spielt die Musik. Die Stimmung ist heiter und gelöst. Nicht nur der Vorstand um den Vorsitzenden Torben Gliem, alle im Saal sind froh, nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause endlich wieder „unter Leute“ gehen zu dürfen. 141 Gäste haben sich angemeldet, 130 sind gekommen.

Über Jahrzehnte hat das traditionsreiche Fest bei Haase in Glinde stattgefunden, danach im Gasthof Pülsch in Iselersheim. Im Juli hat sich Ralf Pülsch als Vereinswirt zur Ruhe gesetzt, deshalb findet die Feier nun erstmals im Hotel Daub statt. Im Ablauf bleibt alles beim Alten: Den Grünkohl haben die „Steen Eeker“ bei Dieter Wiesen in Glinde-Kornbeck selbst gepflanzt und nach Hege und Pflege auch selbst gekocht; Torben Gliem spricht von „Blanchieren“. 60 Kilo Kartoffeln hat ein Freiwilligenteam um den Vorsitzenden am Freitag im Schießstand in Glinde-Kornbeck geschält. Und auch das Servieren übernehmen beim Familienfest Vereinsmitglieder. Weiß beschürzt machen sich die „Aufträger“ an die Arbeit. Alles klappt reibungslos.

Related Articles

Letzte Artikel