Donnerstag, 20. Juni 2024

Investiert wird weiter „nach Plan“

Sparen: schön und gut. Doch auf Kosten der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger soll es nicht gehen. Da gibt es in Selsingen keine zwei Meinungen. Vor diesem Hintergrund hat der Feuerwehrausschuss der Samtgemeinde am Mittwoch den Haushalt für 2023 und das Investitionsprogramm bis 2026 ohne größere Kürzungen zum Beschluss durch den Rat empfohlen.

Die Fakten liegen auf dem Tisch: Unter anderem enorm gestiegene Ausgaben für Kitas und Energie sorgen dafür, dass die Samtgemeinde Selsingen mit Blick auf die Haushaltsplanungen vor einem Rekord-Defizit von fast 1,2 Millionen Euro für das laufende Kalenderjahr 2023 steht. Zudem sollen für geplante Investitionen Kredite über 2,8 Millionen Euro aufgenommen werden. Einzig gute Nachricht: Die Kommune hat noch 5,7 Millionen Euro im Sparstrumpf.

Trotzdem hatte der Finanzausschuss seine Sitzung am 19. Januar mit dem dringenden Auftrag an die Fachausschüsse geschlossen, den Haushaltsplan auf Sparpotenziale zu durchforsten.

Related Articles

Letzte Artikel