Samstag, 13. April 2024

FC-Joker Wilkens sorgt fürs Remis

Zum Start ins neue Jahr ist dem FC Alfstedt/Ebersdorf am gestrigen Sonntag zumindest ein Teilerfolg gelungen. Gegen den Kreisliga-Dritten FSV Hesedorf/Nartum glückte nach einer bescheidenen Vorstellung und einem 0:2-Rückstand in den Schlussminuten noch ein schmeichelhaftes 2:2-Unentschieden.

„Den Punkt haben wir eigentlich nicht verdient. Die Gäste waren heute klar besser. Aber mit den letzten willensstarken 15 Minuten haben wir uns den glücklichen Zähler erkämpft“, resümierte FC-Trainer Luca Apicella das Match.

Von Beginn an übernahmen die Gäste die Regie auf dem Platz. Die technisch versierten FSVer spielten gefälliger nach vorne und tauchten ein ums andere Mal vor dem Gehäuse von Keeper Patrick Monsees auf. Den Blau-Weißen gelang hingegen nicht viel. Viele Bälle wurden leichtfertig verloren und herausgespielte Torchancen blieben Mangelware. So war die 1:0-Gästeführung in der 18. Minute durch Kevin Romer nur die logische Konsequenz. Auch in der Folgezeit behielten die Gäste das Kommando und erarbeiteten sich ein klares Chancenplus. Doch das längst fällige 0:2 für die FSV Hesedorf/Nartum fiel erst in der 72. Minute. Durch einen erfolgreich abgeschlossenen Entlastungsangriff, den Marcel Riggers nach Vorlage von Niko Müller (78.) zum 1:2 einnetzte, witterten die Hausherren plötzlich noch einmal ihre Chance. Kurz vor dem Abpfiff gelang dem kurz zuvor eingewechselten Torben Wilkens nach Freistoß von Andreas Grotheer dann per Kopf der Treffer zum glücklichen 2:2-Endstand.

FC Alfstedt/Ebersdorf: Patrick Monsees – Janik Heinbockel, Sebastian Abel, Jonas Lange (36. Mike Vetter), Colin Senger, Andreas Grotheer, Jonas Vetter (46. Niko Müller), Marcel Müller, Tetje Neumann, Marcel Riggers, Niclas Schröder (85. Torben Wilkens).

Tore: 0:1 Kevin Romer (18.), 0:2 (72.), 1:2 Marcel Riggers (78.), 2:2 Torben Wilkens (90.).

Related Articles

Letzte Artikel