Samstag, 13. April 2024

Spitzenreiter zu Gast in Anderlingen

Die Saison ist für den SV Anderlingen gelaufen, der als Bezirksliga-Aufsteiger eine starke Saison spielte und souverän den Klassenerhalt schaffte. Das Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr sorgt noch einmal für mega Motivation, wenn der Titelanwärter FC Worpswede (2.) im Waldstadion gastiert.

Das Hinspiel gewann die Truppe um Jonas Steffens mit 3:1, setzte auf Konter und holte einen nicht erwarteten Dreier. „Wir können ohne Druck aufspielen und treffen auf einen fußballerisch starken Gegner. Das kommt uns entgegen. Warum sollen wir nicht erneut für eine Überraschung sorgen und die Meisterschaft noch einmal spannend machen“, sagt der 25-Jährige. Der Offensivspieler brachte es in der Saison gerade einmal auf zwei Kurzeinsätze.

„Ich habe meinen Arbeitsplatz gewechselt, hatte eine Probezeit und wollte mich nicht verletzen, um die Übernahme nicht zu gefährden“, betont das Anderlinger Eigengewächs. Der Mittelfeldmann hat aber klare sportliche Ziele vor Augen und arbeitet auf ein Comeback zur neuen Saison hin. „Wir haben eine sehr junge Mannschaft, die einen attraktiven Fußball spielt. Da ist es doch klar, dass ich ins Team zurückkehren möchte“, unterstrich Jonas Steffens.

Die Kicker aus dem Künstlerdorf haben ihre Schwächephase der Rückrunde überstanden und stellten mit dem 2:0-Sieg beim ärgsten Konkurrenten Heeslinger SC II die Weichen auf Titelgewinn. „Wir sind noch nicht durch und müssen schon alles abrufen, um gegen den besten Aufsteiger der Liga erfolgreich zu sein“, betonte FC-Trainer Gerd Buttgereit.

Related Articles

Letzte Artikel