Samstag, 22. Juni 2024

Woran die Krankenhäuser kranken

Hohen Besuch aus Hannover hat am Donnerstag die OsteMed Klinik Bremervörde empfangen. Dr. Marco Mohrmann (CDU) aus Rhadereistedt, hiesiger Landtagsabgeordneter und Generalsekretär seiner Partei in Niedersachsen, hatte Sebastian Lechner, Vorsitzender sowohl der Landes-CDU als auch der CDU-Fraktion im Landtag, mitgebracht.

Die medizinische Versorgung der Menschen im ländlichen Raum treibe sie um, moderierte Mohrmann das Treffen mit den OsteMed-Geschäftsführern Rainer Röhrs und Siegfried Ristau an. „Wir wollen wissen, wo Sie der Schuh drückt.“ Er wolle sich ein vollständiges Bild machen, fügte Lechner hinzu. Mit seiner Meinung zu den Krankenhausreform-Plänen von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hielt der CDU-Landesvorsitzende nicht hinter dem Berg. „Davon bin ich nicht überzeugt“, sagte Lechner, der findet, dass Lauterbach „gegen die Kompetenz der Länder handelt“. Dass man etwas tun müsse für die Kliniken, sei hingegen Fakt.

„Wir freuen uns, wenn jemand kommt und sich erkundigt“, betonte Ristau, der zugleich Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen/ Bremen im Verband der Krankenhausdirektoren (VKD) ist. „Ganz ehrlich“, nahm Ristau kein Blatt vor den Mund, Lauterbachs Krankenhausreform interessiere ihn aktuell nur sekundär. Er zog einen Vergleich zu einem Patienten, der mit Armbruch und Herzinfarkt in die Klinik eingeliefert wird. Dann müsse man ihm primär das Leben retten. Erst dann sei der Arm dran.

„Jede Klinik, die Notfallversorgung macht, steht finanziell nicht nur mit dem Rücken zur Wand, sondern einen Schritt weiter. Die Wand ist bereits umgefallen“, betonte Ristau.

Related Articles

Letzte Artikel