Dienstag, 05. März 2024

Mehe und Wallbeck: Sorge um Gewässerschutz

Seinen Namen möchte er nicht in der Zeitung lesen, doch ist ein Angler aus der Samtgemeinde Geestequelle in Sorge um den Sauerstoffgehalt in Wallbeck und Mehe: „Wenn wir die Mehe nicht schützen, ist sie in zwei Jahren eine Kloake“, sagt er im Gespräch mit der BZ, die bei der Fachbehörde nachfragte.

Related Articles

Letzte Artikel