Samstag, 20. April 2024

Salkic-Team nimmt die Punkte mit

Es war keine Spitzenleistung, dennoch kam der TSV Bremervörde zu einem klaren Auswärtserfolg. Der Handball-Verbandsligist gewann bei der SG Achim/Baden mit 35:26 (16:12). „Ich bin zufrieden“, meinte Coach Adnan Salkic. Am kommenden Samstag (18.30 Uhr) wird sich das Team wohl steigern müssen, wenn Tabellenführer HSG Hunte-Aue-Löwen (ehemals Barnstorf/Diepholz) zu Gast in Bremervörde ist.
„Es war ein Pflichtsieg. Nichts besonders, aber auch nicht schlecht“, meinte Salkic. Seine Mannschaft hatte zunächst nicht so recht ins Spiel gefunden, konnte sich aber steigern. „In der zweiten Halbzeit hat man dann auch den Unterschied gesehen. Da haben wir Beton angerührt und viele leichte Tore gemacht“, so der Coach. Sein Team konnte sich vor der Pause auf 16:11 absetzen und danach schnell auf 22:16 (38.) stellen. Das war bereits eine Vorentscheidung. Sieben Minuten vor Schluss stand es 32:21. Salkic nahm mit Ausnahme von Felix Weber seine „erste Sieben“ vom Feld, sodass alle Spieler Einsatzzeiten bekamen und sich unter anderem Justin Saul und Finn Wienberg in die Torschützenliste eintragen konnten.
TSV: Steffen Krange, Niklas Hollstein, Lars von Kamp (10), Finn Wienberg (1), Cedrick Dietrich, Noel Duhme, Finn Thode, Hannes Meinke (3), Jan-Ole Thode (5), David Lüer (5), Dennis Brunckhorst, Justin Saul (2), Felix Weber (9/2), David Meinke. (mib)

Related Articles

Letzte Artikel