Sonntag, 19. Mai 2024

MTV Elm auf Trainersuche – Quadt übernimmt in Stade

Schlechte Nachricht für den MTV Elm: Der Verein aus der 1. Fußball-Kreisklasse Nord muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Der Grund: Matthias Quadt wechselt mit sofortiger Wirkung zum VfL Güldenstern Stade. Dort tritt er die Nachfolge von Jörn Augustin an und soll schon am Freitag im Derby bei Ahlerstedt/Ottendorf die sportliche Verantwortung übernehmen.
Augustin, Ex-Coach des Bremervörder SC und für kurze Zeit auch Vorsitzender des Verein, hatte nach dem verlorenen Spiel in Verden dem sportlichen Leiter Niels Gramkow seine Rücktrittsgedanken mitgeteilt. Nach einem verheißungsvollen Saisonstart mit 16 Punkten aus den ersten sieben Spielen war das 0:2 am Sonntag gegen den Tabellenführer die achte Niederlage in Folge. „Das war ein Prozess und die Entwicklung ging nach unten“, sagt Augustin. Er und Co-Trainer Carsten Junge hätten alles versucht, taktisch wie personell. Mit der Zeit sei seine jetzige Entscheidung gereift, so Augustin. „Ich denke, das ist die richtige Entscheidung. Es ist die letzte Patrone, die zünden kann“, sagt Augustin, der das Team vor eineinhalb Jahren übernommen hatte.
Am Dienstagabend wurde die Mannschaft über den Trainerwechsel informiert. Mit Matthias Quadt und Dirk Dammann wurde die Nachfolgelösung gefunden. Mit ihnen kehrt ein erfahrenes wie altbekanntes Trainerduo zurück. Während Matthias Quadt sofort für zweieinhalb Jahre zugesagt hat, wird Dammann zunächst interimsweise bis zur Winterpause helfen. Abteilungsleiter Torben Milbredt dankte dem MTV Elm für die sofortige Trainerfreigabe von Quadt. „Bis zur Winterpause werden wir das Training in Eigenregie leiten“, so der Tenor beim MTV Elm. (st/brö/mib)

Related Articles

Letzte Artikel