Dienstag, 20. April 2021
KATEGORIE:

Lokales_Feed

Am Anfang war die Idee. Inzwischen ist das "FrauenZimmer" ein eigenständiger Verein. Der Vorstand informiert über die Vereinsgründung und die Pläne für die Zukunft.
Sind das noch Kinderstreiche oder ist das unzumutbare Belästigung? Seit Jahren kommt es auf dem Spielplatz „In der Mulde“ in Bremervörde immer wieder zu Konflikten zwischen Kindern und Anwohnern.
Der Rad- und Fußweg entlang des Oereler Kanals zwischen Gnarrenburger Straße und der Kreisstraße 102 heißt nun offiziell „Tingoer Lienpadd“. Kenntlich gemacht werden soll das durch entsprechende Straßenschilder. Das hat der Bremervörder Ortsrat auf seiner jüngsten Sitzung am Dienstag einstimmig beschlossen.
Vier Parteien aus dem Bremervörder Stadtrat richten in einer gemeinsamen Initiative einen Appell an die Bürgerinnen und Bürger: „Gehen Sie zur Wahl oder kandidieren Sie selbst für den Stadtrat oder einen der Ortsräte!“, heißt es in der parteiübergreifenden Erklärung von SPD, CDU, Grüne/Bündnis 90 und FDP.
Alle waren sich einig: Es ist das neue Bremervörder Traumpaar. Zwar leistet die neue Seefrau auf den Barther Wiesen dem Seemann schon seit einem Monat Gesellschaft. Doch so richtig offiziell ist die neue Liaison, für die der Künstler Jonas Kötz gesorgt hat, erst seit Mittwoch.
Weil die Zeit drängte, investierte die Samtgemeinde Selsingen 2020 mit Blick auf die digitale Beschulung, sprich: das Homeschooling, zunächst in Endgeräte. Unter anderem wurden fast 200 IPads angeschafft. Am Donnerstag ist in Rhade der Startschuss für den Ausbau der Netzwerk-Infrastruktur gefallen.