Samstag, 25. September 2021

Investition in die Zukunft

Feuerwehrfahrzeuge und Tragkraftspritzen für 175.000 Euro sind jetzt an die Bremervörder Feuerwehren übergeben worden. In Zeiten der Hochwasserkatastrophe im Westen versteht die Notwendigkeit jeder.

Wie wichtig gerade in der heutigen Zeit eine gut strukturierte und modern ausgestattete Feuerwehr ist, zeigen die täglichen Bilder von der verheerenden Flutkatastrophe in Deutschland. Zahlreiche ehrenamtliche Kräfte, darunter auch viele Feuerwehren, sind in den Katastrophengebieten tätig und helfen den Menschen vor Ort. Auch vor diesem Hintergrund investierte die Stadt Bremervörde in zwei neue Fahrzeuge und zwei neue Tragkraftspritzen, die am Dienstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde in Dienst gestellt wurden.

Auch während der Corona-Pandemie wurde die Zielplanung der Stadtfeuerwehr nach dem Bremervörder „Feuerwehrkonzept 2026“ weiterverfolgt und umgesetzt. Am Feuerwehrgerätehaus in Hesedorf konnten am Dienstag ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) an die Ortsfeuerwehr Hönau-Lindorf und ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) an die Ortsfeuerwehr Hesedorf übergeben werden. Jeweils eine neue Tragkraftspritze (TS) wurde an die Ortsfeuerwehren Ostendorf und Minstedt übergeben. Insgesamt wurden damit 175292 Euro in die Zukunft der Stadtfeuerwehr Bremervörde investiert. (bar)

Related Articles

Letzte Artikel