Freitag, 01. Juli 2022

Für eine schöne Bescherung

Mit der „Wunschsterne-Aktion“ werden Weihnachtswünsche von bedürftigen Kindern wahr. Das Bremervörder Fitness-Center „My Time“, die örtliche Tafel und der Kinderschutzbund organisieren sie gemeinsam.

Wer sich in der Vorweihnachtszeit als guter Samariter betätigen möchte, muss einfach das Fitness-Center „My Time“ (ehemals „Charisma“) in Bremervörde aufsuchen. Dort haben Inhaber Benjamin Ruf und sein Team die sogenannten Wunschsterne aufgehängt. Die „Sterne“, die in diesem Jahr nicht am Weihnachtsbaum hängen, sondern wegen der Pandemie als unkompliziert abnehmbare Zettel am Empfang auf die Hilfswilligen warten, sind mit Name und Alter des Kindes sowie dessen Wunsch zum Weihnachtsfest beschriftet.

Wer einem Kind ein Weihnachtsgeschenk finanzieren will, nimmt einfach einen der Wunschzettel ab, kauft das Geschenk und gibt es wieder im „My Time“ ab. Am 15. Dezember werden die Geschenke über die Bremervörder Tafel an die Kinder verteilt. Bei vergangenen Aktionen hatte allein der Kinderschutzbund Bremervörde dafür Sorge getragen, dass weit über 50 bedürftige Kinder ein Geschenk erhielten.

Benjamin Ruf vom „My Time“ ist es wichtig, zu betonen, dass die Spender weder Mitglied im Fitness-Center sein noch aus Bremervörde kommen müssen: „Jeder, der zum Fest eine gute Tat vollbringen möchte, kann sich bei uns melden, sich den Wunschzettel nehmen und ein Kind glücklich machen.“ Es handele sich in aller Regel nicht um „ganz große Wünsche“, betont Ruf. „So 15 bis 20 Euro kosten die Geschenke.“

2019 wurden so 160 Präsente verteilt, und die Organisatoren würden sich freuen, wenn die Aktion in diesem Jahr ähnlich erfolgreich verlaufen würde.

Related Articles

Letzte Artikel