Montag, 04. März 2024

Selsingens Coach freut sich über Wodke-Siegtreffer

Frust bei den Gastgebern – Erleichterung beim Gast: Der FC Alfstedt/Ebersdorf ist – anders als erhofft – mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Der Fußball-Kreisligist verlor am Samstag in Ebersdorf mit 0:1 gegen den MTSV Selsingen.
Eine Woche nach der Auftaktniederlage in Karlshöfen sollten unbedingt Punkte her, um nicht erneut so schlecht zu starten wie in der Vorsaison, als der FC bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern musste. Die Rechnung ging nicht auf, weil die Gastgeber offensiv zu unentschlossen waren und der MTSV Selsingen in einer mäßigen Partie eine der insgesamt auf beiden Seiten wenigen Torchancen nutzte. Als Torschütze des Tages durfte sich Fabian Wodke feiern lassen. „Nach seiner schwierigen letzten Saison freut es mich für ihn ganz besonders. Das Tor kann ja ein Brustlöser sein“, meinte MTSV-Coach Daniel Ariens zum kurz vor Ende über Hanke Weber und Youngster Finn Demmer schön herausgespielten 0:1. „Ich hatte den Eindruck, dass heute die Mannschaft gewinnt, die am Ende den Sieg einen Tick mehr will und ich fand, das waren wir“, so Ariens nach dem geglückten Saisonstart für sein Team.
Über einen verkorksten Serienstart und eine schwache Offensivleistung ärgerte sich FC-Trainer Luca Apicella. Dass ihm zwei, drei Stammspieler fehlten, könne und dürfe keine Ausrede sein. „Zu wenig Bewegung, zu wenig Entschlossenheit im Strafraum. Ab 20 Metern vor dem Tor war das einfach Mist“, sagte Apicella, dessen Mannschaft im Strafraum immer wieder zu umständlich agierte, statt den Abschluss zu suchen. Weder Marcel Müller noch Tim Hildebrandt oder Sebastian Abel fasten sich ein Herz, sodass Gäste-Keeper Patrick Ehlers seinen Kasten sauber halten und sich über den ersten wichtigen Dreier der Saison freuen konnte.
FC-Keeper Patrick Monsees, der kurz vor dem 0:1 per Glanztat den Rückstand verhindert hatte, nahm kein Blatt vor den Mund: „Selber schuld. Wer im Strafraum immer wieder halbhohe Bälle spielt und nicht aufs Tor schießt, muss sich nicht wundern, dass kein Tor gelingt“, kritisierte der Schlussmann seine Offensive. (mib)

Related Articles

Letzte Artikel