Dienstag, 29. November 2022

Karate-Sportler zeigen Top-Leistungen

Gnarrenburg. Vor Kurzem wurde in Gnarrenburg eine Gürtelprüfung abgehalten, bei der neben dem ausrichtenden TSV, auch Teilnehmer vom TSV Bremervörde, 1. Budo Cub Osterholz sowie MTV Hesedorf teilnahmen. In allen vier Vereinen wird die Stilrichtung „Wadokai“ trainiert.

Nachdem bereits vor den Sommerferien eine Prüfung für Kinder durchgeführt wurde, waren nun die Jugendlichen und Erwachsenen am Start. Prüfer waren der Bremervörder Jan Meinke (4. Dan) und Sascha Ryll (3. Dan). Neben Grundtechniken (Kihon) und Formenlauf (Kata) galt es auch präzise Übungen am Partner zu meistern. Im Gegensatz zu den meisten anderen Karatestilen, die hierzulande trainiert werden, beinhaltet die Stilrichtung „Wadokai“ neben Schlag- und Tritt-Techniken auch Hebel-, Wurf- und Fußfegetechniken. Die anspruchsvollste und auch schweißtreibendste Prüfung legten Ernesto Bscheidl und Enno Klein vom TSV Gnarrenburg ab. Die beiden 17-Jährigen betreiben bereits seit der Grundschulzeit Karate und bestanden zum 2. Kyu, Braungurt.

Über ein überdurchnittlich gutes Prüfungsergebnis durften sich zum Grüngurt Lea Bartelt vom TSV Bremervörde und zum Orangegurt Oliver Blaskowits vom 1. Budo Club Osterholz freuen. Beide überzeugten nicht nur durch technische Genauigkeit, sondern vor allem im Falle von Blaskowits, mit sehr guter Kraft und Dynamik. Darüber hinaus bestanden vom TSV Gnarrenburg Simon Liewald zum Blaugurt und Tanja Pragmann zum Gelbgurt sowie vom TSV Bremervörde Ronja Eilers zum Grüngurt und vom MTV Hesedorf Amira Alhaibani zum Weißgurt. (bz)

Related Articles

Letzte Artikel