Dienstag, 29. November 2022

MTSV Selsingen muss noch mal ran

Selsingen. Die Fußball-Bezirksligisten FSV Langwedel-Völkersen und TSV Achim sowie die meisten Mannschaften in Niedersachsen befinden sich bereits in der Winterpause. Nicht jedoch der MTSV Selsingen. Das Team von Coach Daniel Ariens tritt in der Staffel 1 noch einmal an. Am Sonntag spielen die Selsinger um 14 Uhr auf eigenem Platz gegen den FC Worpswede. Eine weitere Partie gibt es in der Staffel 2: Der TV Oyten trifft heute Abend auf Schwanewede.

Nachdem am vergangenen Wochenende die Platzverhältnisse die Partie des MTSV beim MTV Riede nicht zuließen, scheint das Wetter diesmal mitzuspielen, sodass der Ball in Selsingen in diesem Jahr noch ein letztes Mal rollen soll. Trainer Daniel Ariens möchte so wenige „Altlasten“ wie möglich mit ins neue Jahr nehmen. Drei Spiele inklusive der Riede-Partie stehen im Frühjahr ohnehin noch an, ehe Anfang März die Abstiegsrunde beginnt. Tabellerarisch hat die Heimpartie keine Bedeutung mehr, denn der FC Worpswede hat sich zeitig für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Mit den Künstlerdorf-Kickern (34 Punkte, Platz zwei) kommt also eines der Spitzenteams der Liga nach Selsingen, das in den letzten Spielen allerdings nicht mehr so souverän aufgetreten ist wie zu Beginn der Saison. „Im Hinspiel haben wir gezeigt, dass wir mithalten können und waren in einer umkämpften Partie über weite Strecken sogar das aktivere Team“, sagt Daniel Ariens, dessen Mannschaft letztlich unglücklich verlor. „Wir wollen uns im letzten Spiel des Jahres noch einmal ordentlich präsentieren und eine positive Hinrunde mit einem Erfolgserlebnis abschließen“, so Selsingens Trainer.

Nach langer Verletzung wird Marvin Ehlers sein Saisondebüt geben und zugleich sein letztes Spiel für den MTSV absolvieren. Ihn zieht es aus privaten Gründen im Februar nach Wildeshausen. Verzichten müssen die Rot-Weißen unter anderem auf Tanis Metscher (Urlaub) und Marius Zeuschner (verletzt). (mib)

Related Articles

Letzte Artikel