Montag, 23. Mai 2022

Land unter in Moordörfern

Gnarrenburg. Die Wetterprognosen lassen nichts Gutes ahnen: Über 30 Liter Regen in kurzer Zeit melden die Wetter-Apps für Sonntag. Und um 12.52 Uhr beginnt auch schon der erste Hochwassereinsatz für die Gnarrenburger Feuerwehr. Im Laufe des Sonntags werden sieben Ortsfeuerwehren mit über 100 Einsatzkräften alarmiert, um Häuser und Grundstücke zu schützen.

Die Einsatzkräfte der Wehren füllen über 1.000 Sandsäcke auf dem Bauhof der Gemeinde in Karlshöfen. Auch alle verfügbaren Pumpen sind im Einsatz, um Keller und Häuser von den Wassermassen zu befreien. Die Führungsgruppe der Gemeindefeuerwehr mit Gemeindebrandmeister Ingo Kück an der Spitze leitet den Einsatz der Feuerwehren Gnarrenburg, Brillit, Langenhausen, Glinstedt, Augustendorf und Klenkendorf. In den Abendstunden wird auch die Karlshöfener Wehr nachalarmiert und mit Beleuchtungsaufgaben betraut.

Related Articles

Letzte Artikel