Donnerstag, 06. Oktober 2022

Gärtnerei-Halle in Bevern abgebrannt

Bevern. Eine große Halle der Gärtnerei Kranz in Bevern ist in der Nacht von Mittwoch auf Gründonnerstag abgebrannt. Polizeiangaben zufolge liegt die Schadenshöhe nach ersten Schätzungen bei rund 500.000 Euro. Die Brandursache ist noch unbekannt. Nicht nur die Halle, sondern unter anderem auch zwei Traktoren, ein Bagger und eine Photovoltaik-Anlage sind bei dem Großfeuer am Bockeler Ring komplett zerstört worden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Kurz vor 23 Uhr werden die Feuerwehren alarmiert. Wenig später steht die Gärtnerei auch schon im Vollbrand. Aus großer Entfernung ist zu sehen, wie die Flammen aus der Gärtnerei-Halle in die Höhe schießen. Die Explosionen mehrerer Gasflaschen sind zu hören, unter lautem Getöse zerbersten Zementplatten auf dem Dach. Die ersten Feuerwehrmänner nähern sich unter Atemschutz dem Brandherd. Einsatzleiter ist Beverns Ortsbrandmeister Michael Krahl, der sicherheitshalber auch noch eine zweite Löschwasserversorgung aus der Bever aufbauen lässt.

Doch die Halle ist nicht mehr zu retten. Die Hitzeentwicklung ist so stark, dass sogar Stahlträger biegen und brechen. Schnell stellt sich heraus, dass die etwa 40 mal zwölf Meter große Halle nicht mehr zu retten ist. Doch gelingt es den 128 Einsatzkräften aus insgesamt zehn Feuerwehren, das Betriebsgebäude in unmittelbarer Nähe der Halle zu retten.

Neben der Feuerwehr aus Bevern sind auch die Kameraden aus Hesedorf, Minstedt, Bremervörde, Selsingen, Malstedt, Ober Ochtenhausen, Sandbostel, Deinstedt und Parnewinkel im Einsatz.

Related Articles

Letzte Artikel