Donnerstag, 29. September 2022

„Nachwuchssorge“ bei Senioren

Gewissermaßen seinen „Antrittsbesuch“ hat Bürgermeister Michael Hannebacher beim Bremervörder Seniorenbeirat absolviert. Das Gremium tagte „nach langer Dürrezeit“ (Vorsitzender Baumgarten) wieder.

Im Schnelldurchlauf – in Kürze sei schließlich ein ausführliches Gespräch zwischen dem Verwaltungschef und dem Vorstand des Seniorenbeirates geplant – informierte der Bürgermeister die Senioren im „Hotel Daub“ über die Arbeit der Verwaltung und bevorstehende Aufgaben. Besonders akut stelle sich die Frage nach der adäquaten Unterbringung von ukrainischen Flüchtlingen. Laut neuesten Prognosen sei davon auszugehen, dass insgesamt bis zu 280 Personen in Bremervörde ankommen könnten, rund 130 seien bereits hier. „Das Ordnungsamt akquiriert zurzeit intensiv Wohnraum“, betonte der Bürgermeister. Momentan sei die Stadt „vergleichsweise gut“ aufgestellt.

Ein weiteres Thema war, dass es dem Seniorenbeirat an Nachwuchs mangelt. Dieses Problem sprach der Vorsitzende Wolf-Rüdiger Baumgarten an und bat die Mitglieder des Gremiums darum, im Bekanntenkreis Werbung für ein Engagement zu machen.

Related Articles

Letzte Artikel