Freitag, 02. Juni 2023

SG Oste feiert mit Bierdusche und Feuerwerk

Am Freitagabenbend kurz nach 21 Uhr brach der große Jubel aus: Die SG Oste feierte die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse Nord – mit Bierdusche und Feuerwerk bei strömendem Regen. Die Fußballer setzten sich in einer vorgezogenen Partie mit 4:0 gegen den FC Ostereistedt/Rhade II durch und sind bei jetzt 60 Punkten von der Konkurrenz nicht mehr einzuholen.

Vergab die SG Oste in der Vorsaison den Aufstieg als Vizemeister durch eine Niederlage in der Relegation, so steht das Team diesmal schon Wochen vor dem Saisonende als Meister fest. Es war ein Start-Ziel-Erfolg, denn die SG dominiert die Liga vom ersten Spieltag an und ist noch ungeschlagen. Nicht nur in der Liga läuft es wie am Schnürchen, Oste steht bekanntlich auch im Kreispokalhalbfinale. Und so bejubelten die Spieler beim Schlusspfiff nicht nur den Staffelsieg, sondern skandierten auch: „Und wir holen den Pokal“.

Die Bilanz der Mannschaft von Trainer Andreas Bruders und Co-Trainer Sebastian Schröder ist schon jetzt beeindruckend. 20 Spiele – 20 Siege. Und das bei einem Torverhältnis von 97:8. Der einzig verbliebene Verfolger TuS Hipstedt kann die Spielgemeinschaft bei noch fünf ausstehenden Partien nicht mehr einholen. Und auch die Torjägerkanone könnte an die 2020 gebildete Spielgemeinschaft der Vereine SV Glinde/Kornbeck und TuS Nieder Ochtenhausen gehen. Mit Tobias Schröder und Daniel Göhler liegen zwei Spieler fast gleichauf vorne. Und beide konnten ihr Konto noch einmal erhöhen. Schröder besorgte in einer ausgeglichen ersten Halbzeit das frühe 1:0 (10.), Göhler setzte mit einem sehenswerten Kopfball drei Minuten vor Schluss mit dem 4:0 den Schlusspunkt.

Der Meister der Nordstaffel lieferte im Dauerregen zwar nicht seine beste Saisonleistung, gewann aber aufgrund der zweiten Halbzeit verdient und letztlich souverän. Die SG Oste legte nach dem Seitenwechsel offensiv eine Schippe drauf, so das FC-Keeper Oldie Maik Miesner (49) viel zu tun hatte. Bei den Gegentoren war er machtlos, so auch beim 2:0 und 3:0 durch Dennis Harz in der 57. und 76. Minute.

Der Doppeltorschütze und seine Mitspieler wurden nach dem Abpfiff von den rund 150 Zuschauern begeisterten gefeiert. Für die SG-Fußnballer und die Fans wurde es eine lange Partynacht.

Related Articles

Letzte Artikel