Mittwoch, 27. Oktober 2021

Keke Topp unterschreibt bei Schalke

Gnarrenburg. In der Bundesliga läuft es bekanntlich für den FC Schalke gerade alles andere als gut, doch der Revierklub kann auch Positives vermelden. Und eine gute Nachricht hat mit Gnarrenburg zu tun. Keke Topp wird in der kommenden Saison für die U19-Junioren der Königsblauen auflaufen und verlässt zum Sommer den SV Werder Bremen. Das meldet Schalke jetzt auf seiner Internetseite.

„In den vergangenen Wochen hat die Knappenschmiede gleich drei Neuverpflichtungen perfekt gemacht“, heißt es auf der Seite des Bundesligaschlusslichts. Eine von ihnen ist die des Gnarrenburgers Keke Topp. Der 16-Jährige, der am 25. März seinen 17. Geburtstag feiert, wird in der Saison 2021/22 für das Team von U19-Coach Norbert Elgert auflaufen. Elgert ist ein Schalker Urgestein und seit 2003 Cheftrainer der U19.

Keke Topp, der zum jüngeren A-Jugendjahrgang gehört, soll im Sommer Teil der U19 werden und kann, wie auch die Neuzugänge Luis Klein (RB Leipzig) und Nicholas Engels (Mainz 05), zwei Jahre in der U19 spielen. „Nicholas, Luis und Keke sind drei Spieler, die nicht nur Erfahrungen in der Junioren-Bundesliga sammeln konnten, sondern ihr Talent bereits in U-Länderspielen unter Beweis stellen durften“, sagt Mathias Schober, Sportlicher Leiter der Knappenschmiede. „Keke ist ein typischer Stürmer, der Bälle festmachen kann und Torgefahr ausstrahlt.“

Die Verantwortlichen haben die Neuzugänge schon länger beobachtet. „Deswegen sind wir sehr froh, dass sich die drei nun dazu entschlossen haben, zu uns in die Knappenschmiede zu wechseln“, so Schober. „In den gemeinsamen Gesprächen waren wir von ihren unterschiedlichen Charakteren angetan und überzeugt, dass sie zu uns ins Ruhrgebiet passen. Dass wir zu diesem Zeitpunkt gleich drei richtig talentierte Jungs für die U19 verpflichten konnten, spricht für die hervorragende Arbeit aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Knappenschmiede“, so der Sportliche Leiter und Ex-Keeper des Vereins.

Für Keke Topp endet mit dem Wechsel zu Schalke 04 in wenigen Monaten ein langes Kapitel SV Werder Bremen. 2013 war das wohl größte Gnarrenburger Fußballtalent der vergangenen Jahrzehnte als Neunjähriger von seinem Heimatverein an die Weser gewechselt. Dort durchlief er alle Leistungsmannschaften und sorgte bei vielen international besetzten Veranstaltungen für Furore, wurde bei Turnieren mit Real Madrid oder FC Barcelona mehrfach Torschützenkönig oder bester Spieler des Turniers. Zu den Höhepunkten seiner bisherigen Laufbahn gehörte sicherlich auch der Auftritt 2019 in Rotenburg mit der U16-Nationalmannschaft, als Topp im Ahestadion beim 2:1-Sieg gegen Österreich den Ausgleichstreffer erzielte.

Keke Topp postete gestern bei Instagram ein Foto von der Vertragsunterzeichnung und schrieb dazu: „Ich bin überglücklich, meinen ersten Profivertrag unterschrieben zu haben. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal bei Werder Bremen für die letzten acht Jahre bedanken. Ich freue mich auf die kommenden Jahre und die neue Herausforderung!“

Bei Schalke gibt es für Topp übrigens ein Wiedersehen mit einem Werder-Teamkollegen. Der Bremervörder Justin Schefer (16) ist seit dem vergangenen Jahr ebenfalls in der Schalker Knappenschmiede und gehört dort zum Kader der U17-Bundesligamannschaft (wir berichteten ausführlich).

Related Articles

Letzte Artikel