Samstag, 18. September 2021

Aufschlag für die 1. KÜS Open

Bremervörde. Tennis-Premiere an der Waldstraße: Der TV GW Bremervörde veranstaltet im Herbst die 1. KÜS Open. Vom 24. bis 26. September spielen Tennisamateure auf den fünf Plätzen um den Turniersieg. Die Idee dazu hatte der Vorsitzende Thomas Wagner, finanziell unterstützt wird das Ganze von Peter Dammann und der KÜS Bremervörde. Eingebettet ist das Turnier in die Rother-Tennis-Serie.

Die Rother-Tennis-Serie ist die einzige Turnierserie in Norddeutschland. Gründer und Veranstalter ist Tennistrainer Roy Rother aus Hatten. Im vergangenen Jahr beteiligten sich daran über 1000 Teilnehmer. Eine ähnliche Zahl wird auch in diesem Jahr erwartet. Erstmals mit dabei ist jetzt der TV Bremervörde. Als Ausrichter angefragt wurde der Verein schon in den Vorjahren, „jetzt fühlen wir uns soweit, um mitzumachen“, sagt der Vorsitzende Thomas „Heidi“ Wagner. Und der freut sich, dass er mit der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation KÜS Bremervörde einen Sponsor vor Ort finden konnte.

Peter Dammann, selbst seit Jahrzehnten Tennisspieler, begrüßt, dass Bremervörde einer von insgesamt 21 Austragungsorten ist. „Heidi hat immer gute Ideen. Er ist ein Kümmerer. Und Kümmerer müssen unterstützt werden. Die tolle Entwicklung des Tennisvereins in den letzten Jahren sagt ja alles und ist deshalb eine Unterstützung wert“, so Dammann. Und: Die KÜS sei dafür bekannt, den Sport zu unterstützen. Er gehe daher davon aus, dass sich zusätzlich zu seinem persönlichen Engagement auch die Zentrale in Losheim nicht lumpen lassen werde. Und die KÜS Open soll keine Eintagsfliege sein, „sondern der Beginn einer Zusammenarbeit mit dem Tennisverein“, so Peter Dammann.

Thomas Wagner betonte in einem Pressegespräch, er hoffe, dass vor allem viele Spieler aus den umliegenden Nachbarvereinen wie Elm, Hesedorf, Selsingen oder Gnarrenburg am Turnier teilnehmen werden. Hier sei bereits jetzt Entscheidungsfreude gefragt, denn 31 Spielerinnen und Spieler, darunter einige vom TuS Hipstedt, sind bereits angemeldet. Insgesamt gibt es 64 Startplätze.

Gespielt wird in den Klassen Herren, Damen, Herren 30 bis 60 sowie Damen 30 und 40. Die Finalisten werden im KO-System ermittelt. Die Verlierer der ersten Runde bekommen die Möglichkeit zu einem zweiten Match (Nebenrunde). In der Rother Turnierserie können die Spieler bei den einzelnen Turnieren Punkte sammeln. Die erfolgreichsten treffen sich schließlich beim Finale vom 8. bis 10. Oktober in Bremen. Eine Anmeldung kann ausschließlich über www.mytennis.info oder die App Rother-Tennisserie erfolgen. Bei Fragen steht auch der Bremervörder Tennisverein zur Verfügung.

Related Articles

Letzte Artikel