Samstag, 25. September 2021

SG A/B überzeugt bei Heimauftakt

ANDERLINGEN. Nach dem souveränen Auftakterfolg beim VSK Osterholz konnte die SG Anderlingen/Byhusen auch das erste Heimspiel der Saison für sich entscheiden. Der Landesligist setzte sich gestern im Waldstadion gegen den TuS Fleestedt mit 3:1 durch. Nachlegen kann A/B erst am 19. September bei Eintracht Elbmarsch.

Das gestrige Spiel machte die SG Anderlingen/Byhusen zu einer einseitigen Angelegenheit. Trotzdem sollte es bis zur 68. Minute dauern, ehe der Gastgeber das erste Tor erzielen konnte. Zuvor hatte das Heimteam gegen die tief stehenden und gut verteidigenden Gäste alles versucht, das Leder aber trotz einiger Großchancen eben nicht über die Linie bringen können. Es war unter anderem das permanente Anrennen, für das der SG-Coach Sören Haß seine Spielerinnen lobte: „Wir haben in der Vergangenheit häufig in solchen Spielen die Köpfe hängen lassen oder sind hektisch geworden. Die Mannschaft hat daraus gelernt und bis zum Schluss an sich geglaubt und gefightet. Ich bin mit der Leistung total zufrieden.“

Bis zum ersten Treffer konnte Haß neben der klaren Felddominanz und einigen verpassten Chancen noch einen Pfostentreffer von Emma Scheil notieren. Besser machte es Scheil in der 68. Minute, als sie den Ball aus der Distanz flach ins untere Toreck setzte. Fünf Minuten später fiel praktisch aus dem Nichts der Ausgleich.

Es war die einzige echte Torchance des TuS Fleestedt, der hier zudem von einem dicken Abwehrfehler profitierte. A/B ließ sich von dem Dämpfer nicht beeindrucken, sondern gab weiterhin kräftig Gas und wurde kurz vor dem Abpfiff mit zwei weiteren Treffern zum verdienten Heimsieg belohnt. Das 2:1 markierte Elea Seba (90.)und in der Nachspielzeit ergab ein Eigentor den Endstand. Beide Treffer fielen nach Freistössen von Chiara Hess. Den Sieg musste der Gastgeber teuer bezahlen, denn die Leistungsträgerin Laura Steffens wird wegen einer Verletzung wohl länger ausfallen.

SG Anderlingen/Byhusen: Birte Luitjens – Milena van der Pütten, Johanna Eckhoff, Laura Steffens (35. Larissa Heins), Lina Treu, Chiara Hess, Nina Felkner, Cara Bockelmann (65. Romina Wellbrock), Sina de Haan (65. Jarste Schröder), Emma Scheil (90. Giuliana Zarske), Elea Seba. Auf der SG-Bank: Marlena Gerdes, Lilli Brunckhorst, Nane Fritz. (db)

Related Articles

Letzte Artikel